PROZESSORIENTIERTE TRAUMA-LÖSUNG / ProTL


Im Gegensatz zu stressvollen Erfahrungen kann man sich von Traumatisierungen nicht einfach erholen. Traumafolgen entwicklen sich häufig über Jahre, Jahrzehnte und bleiben so lange in Psyche und Körper aktiv, bis sie gezielt aufgearbeitet werden.

 

Traumatisierende Ereignisse müssen nicht immer offensichtlich sein (wie z. B. Kriegserlebnisse, Unfälle), sondern finden oft "ganz nebenbei" im Alltagsgeschehen, im Familienleben und auch schon vorgeburtlich statt. Für den einen vielleicht ein unangenehmes Erlebnis kann es für den anderen sehr bedrohlich und stark ängstigend sein.

 

Die eigenen, meist ganz unbewussten Traumatisierungen können wir an unser kleines Kind weitergeben oder haben sie bereits von unserer Mutter über die Bindung an sie erfahren.

 

Spätere Traumafolgen können sich beispielsweise so ausdrücken: Unklarheit in Bezug auf die eigenen Lebensziele, Depressionen, Burn Out, Ängste, Zwängesich wiederholende berufliche Probleme, (psychosomatische) Erkrankungen, Essstörungen, Beziehungsschwierigkeiten, familiäre Probleme, Suchtverhalten, Schmerz- oder Spannungssyndrome, Einsamkeitsgefühle oder anderes.

 

Zu mir kommen Menschen, denen oft noch nicht deutlich ist, woher ihre (oder die ihrer Kinder) anhaltenden / wiederkehrenden Probleme oder Symptome, unter denen sie leiden, kommen und was ihnen weiterhelfen könnte. Einige wurden bereits psychotherapeutisch und/oder schulmedizinisch begleitet.

 

Für sie biete ich die von mir entwickelte "Prozessorientierte Trauma-Lösung" (ProTL) an. Neben meiner langjährigen spezifischen Berufserfahrung ist sie inspiriert von aktuellen Traumaerkenntnissen, Traumalösungsmethoden sowie Aufstellungsarbeit, die ich in der ProTL zusammenführe. 

 

Möchten Sie einen Einzeltermin vereinbaren oder haben Sie Fragen, freue ich mich über Ihre Nachricht.


 

STANDORTE

 

HAMBURG INNENSTADT
TEILFELD 8 . 20459 HAMBURG

 

HAMBURG NORD OST

WIETREIE 71 . 22359 HAMBURG VOLKSDORF

 

 

KONTAKT


TELEFON   040 . 380 895 90

 

E-MAIL   NACHRICHT@SUSANNEMILLER.DE