SANFTE PROZESSORIENTIERTE TRAUMA-LÖSUNG / ProTL


DANKE SCHÖN FÜR IHR INTERESSE!                                                       Stand 2.8.21

 

Nachfolgend finden Sie zunächst kurz zusammengefasst Aktuelles aufgrund von COVID-19 in Bezug auf meine Praxis- und Aufstellungsworkshop-Tätigkeit:

 

• Einzel- und Paar-Termine (mit und ohne Aufstellung) finden wie üblich statt. Alternativ können Sie auch einen Termin via Video buchen.

• Gruppen-Aufstellungsworkshops sind wegen Corona aktuell noch nicht wieder möglich. Sobald wir wieder entspannt in Gruppen zusammen kommen können, folgen neue Termine.

 

Ich freue mich sehr über Ihre Anfrage und Nachricht:

 

Mail: nachricht(at)susannemiller.de , Telefon: 040-390 895 90


Traumatisierende Ereignisse müssen nicht immer offensichtlich sein. Sie finden oft "ganz nebenbei" im Alltagsgeschehen, im Familienleben und manchmal auch schon vorgeburtlich statt.
Was für den einen vielleicht ein lediglich unangenehmes Erlebnis war, kann für den anderen psychisch und physisch lebensbedrohlich sein und sich später in Folgestörungen bemerkbar machen. Denn von Traumatisierungen kann man sich nicht einfach so erholen. Traumafolgen entwicklen sich meist über Jahre, Jahrzehnte und sind in Psyche und Körper aktiv.

Unsere eigenen, meist unbewussten Traumatisierungen können wir ungewollt an unsere Kinder weitergeben oder haben sie bereits über die Bindung an unsere traumatisierten Eltern erfahren.

 

Spätere Traumafolgen können sich beispielsweise so ausdrücken: 

Wiederkehrende unangenehme Körpersymptome, Selbstregulationsschwierigkeiten (z. B. plötzliche starke Wut oder massive Traurigkeit oder stagnierte Erschöpfung, die sich schwer justieren lassen), starker innerer / äußerer Druck, Unruhe, Schwierigkeit, sich zu motivieren bzw. sich zu entspannen, Unkonzentriertheit, Depressionen, Burn Out, Ängste, Panik, Zwänge, sich wiederholende Kontakt-/Beziehungsprobleme, Essstörungen, Suchtverhalten, Schmerz- oder Spannungssyndrome, Einsamkeitsgefühle, Rückzugsverhalten oder anderes.

 

Zu mir kommen Menschen, denen oft nicht deutlich ist, woher ihre (oder die ihrer Kinder) anhaltenden / wiederkehrenden Probleme oder Symptome, unter denen sie leiden, kommen und was ihnen weiterhelfen könnte. Einige werden bzw. wurden bereits psychotherapeutisch und/oder schulmedizinisch begleitet.

 

Zum Entwickeln einer eigenen, neuen Selbstgewissheit und Klarheit biete ich für sie die von mir über Jahre entwickelte "Sanfte Prozessorientierte Trauma-Lösung" (ProTL) an.

Unter anderem führe ich zusammen

- die Weitergabe wichtigster Erkenntnissen zu einem besseren Selbstverständnis

- Wahr-nehmen und Bewusstwerden eigener Emotionen und Impulse

- Erfahren und Erlernen hilfreicher Selbst-Regulationsübungen

- "Stärkung innerer Anteile" über Aufstellungen und konstruktive Imaginationen

- anliegen- und lösungsfokussierte Aufstellungsarbeit im Einzelsetting 

 

Haben Sie Fragen, möchten Sie einen Termin, eine Einzelaufstellung oder einen Aufstellungsworkshop in Hamburg Volksdorf vereinbaren, freue ich mich über Ihre Nachricht per

 

• Mail:nachricht(at)susannemiller.de

• Telefon: 040 . 380 895 90

 


Standort

HAMBURG NORD OST (Volksdorf)

Wietreie 71 . 22359 Hamburg

 

Kontakt

 

Mail       nachricht(at)susannemiller.de

 

Telefon   040 . 38089590